Akupunktur

Akupunktur senkt den Blutdruck

MANNHEIM (mut). Mit Akupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) lässt sich der Blutdruck senken, nicht aber mit einer Schein-Akupunktur.

Veröffentlicht: 18.04.2007, 08:00 Uhr

Darauf hat eine Arbeitsgruppe um Professor Frank Flachskamp aus Erlangen hingewiesen. Beim Kardiologen-Kongress präsentierten die Forscher Daten einer Studie mit 150 Hypertonikern.

Die Patienten erhielten sechs Wochen entweder eine TCM- oder eine Schein-Akupunktur. Bei der Schein-Akupunktur wurden die Nadeln außerhalb der typischen Akupunktur-Punkte gesetzt. Das Ergebnis: Mit TCM-Akupunktur sank der Druck im Schnitt um 3 mmHg diastolisch und um 5,4 mmHg systolisch. In der Gruppe mit Schein-Akupunktur blieb der Druck dagegen konstant. Nach Ende der Therapie stieg der Blutdruck in der TCM-Gruppe wieder auf den Ausgangswert. Weitere Berichte vom Kardiolo-   gen-Kongress: Seiten 4 und 15

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

COVID-19

WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden