BUCHTIPP DES TAGES

Anleitung für die Duplex-Sono

Veröffentlicht: 12.04.2007, 08:00 Uhr

Eine praxisorientierte Anleitung zur Duplexsonografie der oberflächlichen Beinvenen ist das Lehrbuch von Dr. Erika Mendoza aus Wunstorf. Sie versteht die Untersuchungsmethode vor allem als Grundlage für die sich zunehmend verbreitende CHIVA-Methode zur Therapie bei Beinvenen-Erkrankungen.

Die CHIVA-Methode ist ein Therapie-Ansatz, dessen Grundlage hämodynamisch-physiologische Rezirkulationskreise des Blutes sind und weniger morphologische Kriterien. Deshalb finden sich in dem Buch veränderte Stadieneinteilungen der Venenerkrankungen, übrigens mit ausdrücklicher Unterstützung von Professor Wolfgang Hach aus Frankfurt / Main, nach dem die Hach-Stadien benannt sind.

Nach den Einleitungsteilen mit Anatomie, Physiologie und gerätetechnischen Aspekten werden die Untersuchungen systematisch erläutert. Mendoza stellt Normalbefunden jeweils die pathologischen Befunde gegenüber. Außer vielen Grafiken und Fotos gibt es auch eine CD-ROM mit weiteren Standbildern und Filmen. Mendoza wendet sich mit dem Buch sowohl an unerfahrene als auch an erfahrene Kollegen in der Duplexsonografie. Grundkenntnisse des Ultraschalls werden vorausgesetzt. (ner)

Erika Mendoza: Duplexsonografie der oberflächlichen Beinvenen, Steinkopff Verlag, Darmstadt 2007, 267 Seiten, CD-ROM, 139,95 Euro, ISBN 978-3-7985-1577-2

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden