Mamma-Karzinom

Antidepressivum hilft gegen Hitzewallungen

BERLIN (ner). Für Frauen mit Brustkrebs, die bei Behandlung mit dem Antiöstrogen Tamoxifen Hitzewallungen bekommen, eignet sich eine Behandlung mit dem selektiven Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (sSNRI) Venlafaxin. Das schließen Gynäkologen der Universitätsklinik in Frankfurt am Main aus den Daten ihrer Studie.

Veröffentlicht: 28.09.2006, 08:00 Uhr

Bis zu 50 Prozent der Frauen, die mit Tamoxifen behandelt werden, klagen über Hitzewallungen. Das haben Dr. Kathrin Schwedler aus Frankfurt und ihre Kollegen beim Gynäkologen-Kongreß in Berlin berichtet. Grund für die Symptome ist der Östrogenentzug. Er löst außerdem bei vielen Patientinnen vorzeitig die Menopause aus, oft verbunden mit heftigen klimakterischen Beschwerden. In einer Vergleichsstudie habe sich Venlafaxin als effektive Behandlungsoption erwiesen, so Schwedler bei einer Posterpräsentation.

Von 64 Patientinnen hatten doppelt verblindet jeweils die Hälfte entweder Venlafaxin oder das Alpha-Sympathotonikum Clonidin erhalten. Die Hitzewallungs-Frequenz sank bei Behandlung mit dem sSNRI um 57 Prozent, mit dem Alpha-Rezeptor-Antagonisten um 37 Prozent. Der Unterschied war signifikant.

Auch die Intensität der Hitzewallungen sank bei Behandlung mit dem sSNRI um 57 Prozent, mit Clonidin dagegen nur um 39 Prozent. Dafür trat, vor allem in der ersten Therapiewoche, bei Behandlung mit dem sSNRI signifikant häufiger Übelkeit auf. Mundtrockenheit und Obstipation wiederum waren bei der Anwendung von Clonidin häufiger.

Mehr zum Thema

Oncotype DX®

Wie die Studie TAILORx die klinische Praxis verändert

Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden