Schweinegrippe

Auch Skeptiker raten jetzt zur Schweinegrippe-Impfung

NEU-ISENBURG (eis). Auch einige Skeptiker der Schweinegrippe-Impfung empfehlen inzwischen den Schutz, etwa Dr. Frank Ulrich Montgomery.

Veröffentlicht:

Der Vizepräsident der Bundesärztekammer rät aus "bevölkerungsmedizinischen Gründen" zur Impfung gegen die Schweinegrippe, sagte er der "Thüringer Allgemeine": "Unsere Chance, eine Viruserkrankung auszurotten, liegt darin, das Virus gar nicht zur Ausbreitung kommen zu lassen. Deshalb ist es sozialmedizinisch richtig, möglichst viele Menschen zu impfen." Er selbst habe sich am Montag impfen lassen. Das sozialmedizinische Argument gelte vor allem für Menschen, die in Sektoren arbeiteten, in denen sie viele andere anstecken könnten. Dennoch sei die Impfentscheidung eine individuelle, eine Impfpflicht lehnt Montgomery ab.

Auch der Vorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbands, Dr. Wolfgang Hoppenthaller hatte sich in der Vergangenheit eher skeptisch zur Schweinegrippe-Impfung geäußert. Angesichts der Tatsache, dass besonders Bayern von Infektionen besonders betroffen ist, empfiehlt er jetzt aber die Schutzimpfung und zwar vor allem jungen Menschen, berichtet der Bayerische Rundfunk. Es stehe eine richtige Welle an Infektionen bevor, warnte er.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Schweinegrippe: Der Wind dreht sich schnell

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor