Depressionen

Auf dem Tandem gegen Depressionen anradeln

NEU-ISENBURG (eb). Sportliche Betätigung in der Natur, ein fester Tagesablauf und das Zusammensein mit anderen Menschen kann Depressiven helfen, besser mit ihrer Erkrankung umzugehen. Genau darum geht es bei der Mood-Tour 2012, bei der depressive und nicht depressive Menschen auf Tandems quer durch Deutschland radeln.

Veröffentlicht: 27.03.2012, 12:58 Uhr

Für dieses Fahrrad-Projekt, das die AOK unterstützt, werden noch Teilnehmer gesucht.

Die Veranstalter suchen bis Ende Mai 2012 noch 30 leicht bis mittelschwer, aber akut von Depressionen betroffene Menschen, die sich für die Teilnahme an einer oder mehrerer Etappen der Mood-Tour interessieren. Mitradeln können Menschen jeden Alters.

Voraussetzung ist, dass sie je eine UnbedenklichkeitsBescheinigung ihres Hausarztes und ihres Therapeuten vorlegen und idealerweise am Vorbereitungstreffen am 20. Mai 2012 in Köln teilnehmen können. Die Teilnahme kostet pro Etappentag 13 Euro.

Die 4.500 Kilometer umfassende Radtour startet am 16. Juni 2012 in Freiburg und endet am 15. September in Berlin.

Weitere Infos: www.mood-tour.de

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Der „Corona-Tunnel“ – und seine Folgen für die Medizin

Bayern

Corona: KV bietet Hilfe bei Psychokrisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Corona-Gesetzgebung

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden