Herz-Gefäßkrankheiten

Auszeichnung für Forschung zu Hämophilie

NEU-ISENBURG (eb). Gemeinsam mit drei Kollegen aus London, Utrecht und Lyon ist Professor Beate Kehrel vom Uniklinikum Münster mit dem "Haemophilia Europe Aspire"-Forschungspreis ausgezeichnet worden.

Veröffentlicht:

Mit dem von Pfizer initiierten und gesponserten Stipendium werden europäische Forscher ausgezeichnet, die in besonderer Weise zur Verbesserung des Verständnisses der Hämophilie B beitragen, wie das Unternehmen mitteilt.

Kehrel wird für ihre Forschung zum Einfluss von Zelloberflächenmolekülen unter anderem auf die Wirksamkeit von Faktor IX bei Hämophilie B geehrt.

Mehr zum Thema

Studie mit 15.000 Frauen

Vorzeitige Menopause wohl kein Risikofaktor für Atherosklerose

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter