AIDS / HIV

Bill Gates gibt 287 Millionen Dollar für Aids-Forschung

Veröffentlicht: 21.07.2006, 08:00 Uhr

LONDON (ug). 287 Millionen Dollar (gut 229 Millionen Euro) hat die Bill and Melinda Gates Foundation für die Aids-Forschung zur Verfügung gestellt.

Das Geld werde in 16 Stipendien aufgeteilt, die an 165 Wissenschaftler in 19 Ländern vergeben werden, berichtet BBC online. Ziel ist, eine Impfung gegen HIV zu entwickeln.

Bedingung für die teilnehmenden Forschergruppen ist, zusammenzuarbeiten. Sie müssen sich verpflichten, die anderen Wissenschaftler über ihre Ergebnisse zu informieren - auch wenn sie bisher Konkurrenten waren.

Mehr zum Thema

Coronavirus

Schwierige Suche nach dem richtigen COVID-19-Medikament

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden