Diabetes-Diagnostik

Biosensor in einer Windel misst den Urinzucker von Pflegepatienten

Mit einem in eine Windel integrierten Biosensor wollen Forschende der „Tokyo University of Science“ den Urinzucker von geriatrischen und Langzeit-Patienten überwachen.

Veröffentlicht:

Tokio. Ein Biosensor in einer Windel soll die Diabetesdiagnostik bei Pflegepatienten verbessern, berichtet die Universität Tokio in einer Mitteilung. Der Sensor versorgt sich via glukosehaltigem Urin über eine elektrochemische Reaktion selbst mit Energie, die zur Übertragung der Messwerte genutzt wird (ACS Sens. 2021, online 15. Juli).

Das System wurde mit künstlichem Urin in unterschiedlichen Zuckerkonzentrationen getestet. Die Messwerte werden mit einem „Low Energy transmitter“ via Bluetooth auf ein Smartphone übertragen. Die Forscher hoffen, mit einem solchen System die Prävention von Diabetes sowie die Versorgung von Pflegepatienten unterstützen zu können.

„In Kliniken und Pflegeheimen müssen hunderte von Windeln regelmäßig gecheckt werden. Das vorgeschlagene System könnte eine Riesenlast von den Schultern der Pflegekräfte nehmen“, so die Forscher in der Mitteilung. (eis)

Mehr zum Thema

Staatliche Unabhängigkeit in Gefahr?

Diabetesgesellschaft und AWMF besorgt über ÄZQ-Aus

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Weniger Rezidive

Hustenstiller lindert Agitation bei Alzheimer

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen forderte am Mittwoch beim Gesundheitskongress des Westens unter anderem, die dringend notwendige Entbudgetierung der niedergelassenen Haus- und Fachärzte müsse von einer „intelligenten“ Gebührenordnung flankiert werden.

© WISO/Schmidt-Dominé

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen