Rheuma

Chat mit Experten zu Blutwäsche in der Rheumatologie

Veröffentlicht: 20.03.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (eb). Wenn Basistherapien und Medikamente aus der Biological-Gruppe versagt haben, kann bei Rheumapatienten eine Blutwäsche Vorteile bringen.

Welche Patienten profitieren davon? Wann sind Plasma-Austausch, Immunadsorption, Zytapherese oder extrakorporale Photopherese indiziert? Wie effektiv sind die Verfahren und wann trägt die Gesetzliche Krankenversicherung die Kosten?

Antworten gibt Dr. Stefan Kallert vom Kompetenznetz Rheuma während eines Experten-Chats am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. März, von 18 bis 20 Uhr.

Für den Login zum Experten-Chat: www.chat-rheumanet.org

Mehr zum Thema

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie

Appell an Ärzte, Daten zu COVID-19 und Rheuma zu liefern

Gesellschaft für Rheumatologie

Wegen DRG gibt es zu wenige Rheumatologen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden