Adipositas-Gesellschaft

Chirurg fordert mehr Ops an Fettleibigen

Die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft ist gestartet – mit einer brisanten Forderung.

Veröffentlicht: 17.11.2016, 12:17 Uhr
Chirurg fordert mehr Ops an Fettleibigen

Fettleibigkeit: Helfen mehr Ops gegen die Fettleibigkeit?

© Africa Studio / fotolia.com

FRANKFURT. In der konservativen Adipositas-Therapie muss es mehr Vor- und Nachsorge geben – und, wo es angezeigt ist, mehr Operationen als bisher. Das sind die Kernforderungen des Münchner Chirurgen Professor Thomas Hüttl zum Auftakt der 32. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG).

Erstmals findet die Jahrestagung gemeinsam mit dem Frankfurter Meeting für Adipositaschirurgie und metabolische Chirurgie statt. Die Veranstaltung läuft noch bis Samstag unter dem Titel "Adipositastage 2016" in Frankfurt.

DAG-Präsident Professor Matthias Blüher sagte: "Damit wollen wir ein Zeichen setzen, dass wir zusammenwachsen müssen. (aze)

Mehr zum Thema

Kardiovaskuläre Prävention

Tablette schlucken und dann Beine hoch!

„JA“-Studie

Neues Betreuungskonzept bei Adipositas

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Diagnose

Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Maligne Transformation

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Was bringt Sport bei Krebs?

„ÄrzteTag“-Podcast

Was bringt Sport bei Krebs?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden