Kommentar

Das Ende der Stagnation

Von Christoph Fuhr Veröffentlicht: 24.10.2018, 10:57 Uhr

Wenn über Versorgungsstrukturen für Schmerzpatienten diskutiert wird, entsteht seit Langem der Eindruck, dass sich zu vieles im Kreis dreht. Die medizinische Betreuung ist oft alles andere als bedarfsgerecht, es fehlt an Effizienz und Nachhaltigkeit, es kommt zu Über-, Unter- und Fehlversorgung. Dabei klagen an die zehn Prozent der Menschen in Deutschland über schwere Beeinträchtigung durch Schmerzen – Zahlen, die beim Schmerzkongress in Mannheim genannt wurden.

Die Deutsche Schmerzgesellschaft (DSG) bringt jetzt mit ihrem ehrgeizigen Innovationsprojekt PAIN 2020 zusammen mit der Barmer Bewegung ins Spiel. Lässt sich die Versorgungssituation von Patienten verbessern, wenn sie frühzeitig eine interdisziplinäre Diagnostik mit Therapieempfehlungen erhalten? Ob das Modell am Ende funktioniert, muss sich erst zeigen. Aber genau das ist ja der Sinn von Projekten, die mit dem Innovationsfonds finanziert werden.

Kein Zweifel: Es tut sich etwas in der Schmerzversorgung. Dazu gehört auch, dass die lange konkurrierenden großen Schmerzmedizinischen Gesellschaften DSG und DGS endlich aufeinander zugehen. Die Zeiten, in denen Versorgungsqualität von Schmerzpatienten stagniert, sollten endlich vorbei sein.

Lesen Sie dazu auch: Innovationsfonds: Projekt gegen chronischen Schmerz

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Warum Reden bei der Schmerztherapie von Senioren Gold ist

Schmerztherapie

Probleme mit der Beantragung von Cannabinoiden?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden