Thrombose/Embolie

Deutsche wissen wenig über Zeichen der Thrombose

Veröffentlicht:

MAINZ (eb). Die Thrombose-Initiative e. V. hat im Herbst 2008 die erste deutsche Patientenbefragung zur Thrombose-Erkrankung und Lungenembolie gestartet. Ziel ist es, ein umfangreiches Register mit Thrombose- und Lungenembolie-Patienten aufzubauen, um Problemfelder aufzuzeigen und eine bessere Versorgung zu ermöglichen.

Mittlerweile haben bereits mehr als 100 Betroffene teilgenommen. Die ersten Auswertungen zeigen: 60 Prozent der befragten Patienten wissen zu wenig über die Zeichen einer Thrombose oder Lungenembolie. Sie wären früher zum Arzt gegangen, wenn sie mehr Informationen darüber gehabt hätten.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug