Ernährung

Diabetiker sollen auch bei Obst auf Zucker achten!

Auch einige Obstsorten enthalten bekanntlich viel Zucker. Diabetiker sollten daher bei ihrem Speisezettel einiges beachten, betonen Experten.

Veröffentlicht:
Äpfel und Beeren sind für Diabetiker eher günstig, Weintrauben und Trockenobst eher nicht.

Äpfel und Beeren sind für Diabetiker eher günstig, Weintrauben und Trockenobst eher nicht.

© ADisign / stock.adobe.com

Berlin. Ernährungstipps für Diabetiker während der Obstschwemme im Herbst gibt „diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe“. Wenn Menschen mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes abnehmen möchten, Schwierigkeiten mit dem Gewichthalten oder häufig Hyperglykämien haben, sollten ihnen vorrangig Obstsorten mit wenig Zucker empfohlen werden, rät die Organisation in einer Mitteilung.

Obstsorten mit einem hohen Ballaststoff- und Wassergehalt enthalten dabei weniger Frucht- und Traubenzucker. Das gilt zum Beispiel für Beeren und Äpfel. Bananen und Weintrauben hingegen enthalten viel Zucker und haben daher einen hohen glykämischen Index.

Tiefgefrorenes Obst wird in der Regel erntefrisch eingefroren und hat dann ähnlich viele Vitamine wie frisches Obst. Vor allem bei Obstmischungen sollte jedoch auf zugesetzten Zucker geachtet werden. Eingemachte Früchte und Trockenobst enthalten große Mengen Zucker. (eb)

Ernährungs-Tipp

Mit einem Trick lässt sich übrigens der schnelle postprandiale Glukoseanstieg durch Kartoffeln, Reis oder Nudeln vermeiden. Werden sie nach dem Garen abgekühlt und erst einen Tag später weiterverarbeitet, dann wird ein Teil der in Mengen enthaltenen Kohlenhydrate zu „resistenter Stärke“ in Form von Ballaststoffen umgewandelt.

Mehr zum Thema

Gastbeitrag

Immunsuppressiva für neu erkrankte Typ-1-Patienten?

Kommentar zu Kinderlebensmittel-Werbegesetz

Wer auf Scholz hofft, hofft vergebens

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

KBV-Vertreterversammlung

Entbudgetierung: KBV-Spitze kritisiert „Ankündigungspolitik“ Lauterbachs

Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll