BUCHTIPP DES TAGES

Diagnose: Morbus Cushing

Veröffentlicht:

"Morbus Cushing ist eine eigenwillige Krankheit. Sie hat sich in mein Leben geschlichen. Sie hat mein Leben zunächst nur gefärbt, dann vergiftet und es schließlich vollkommen beherrscht." So beginnt Doris Grubers Buch "Diagnose Morbus Cushing", der Erfahrungsbericht einer Betroffenen, erschienen im Diametric Verlag.

Dr. Doris Gruber, Sprachwissenschaftlerin aus Frankfurt am Main, erkrankte 1999 an Morbus Cushing (MC). Ihren Leidensweg von den ersten Symptomen über die ÄrzteOdyssee bis hin zur richtigen Diagnose beschreibt sie genauso detailliert wie Methoden der Selbsthilfe und des Krisenmanagements. So ist der Bericht nicht nur ein Buch über das Kranksein, sondern ebenso über das Gesundwerden. Den subjektiven Erfahrungen der Autorin werden die medizinischen Fakten gegenübergestellt, sodass "Diagnose Morbus Cushing" nicht nur für Patienten selbst, sondern auch für jene interessant ist, die mit dem Thema befasst sind. (eb)

Doris Gruber: Diagnose Morbus Cushing. Überleben, um zu leben. Diametric Verlag. Würzburg 2007. 140 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-938580-10-3

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG