"Don’t start" - 215 000 Schüler blieben rauchfrei

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (Smi). Bundesweit 320 000 Schüler haben sich im Schuljahr 2005/2006 an dem internationalen Nichtraucher-Wettbewerb "Be smart - don’t start" beteiligt.

Das hat die Deutsche Krebshilfe mitgeteilt. Alle hatten im November des vergangenen Jahres Klassenverträge unterschrieben, in denen sie sich zum Nichtrauchen verpflichteten. Zwei Drittel von ihnen hätten durchgehalten und seien bis zum 28. April rauchfrei geblieben, so die Krebshilfe.

Den Wettbewerb gewonnen habe die Klasse 8Lb des Albert-Einstein-Gymnasiums in Hameln. Deren Schüler können jetzt zu einer Klassenfahrt im Gesamtwert von 6000 Euro starten.

Mehr zum Thema

Cochrane-Review

Rauchstopp ist für Herzkranke eine gute Idee

Studie der KKH

Raucher greifen wieder öfter zur Zigarette

Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten