Rheuma

Ein Blick auf die Leber lohnt bei Sklerodermie

Veröffentlicht:

CURITIBA (hub). Wer Patienten mit systemischer Sklerose (SSc) behandelt, sollte auf die Leber achten, raten Rheumatologen aus Brasilien. In einer Studie haben sie 63 SSc-Patienten ohne Lebererkrankung auf Leber-Autoantikörper untersucht (AMA, SMA und LKM-1).

Bei neun Patienten (14 Prozent) wurden sie fündig und wiesen einen der drei Antikörper nach (Clin rheumatol online). In der Kontrollgruppe war nur ein Teilnehmer (1 Prozent) positiv.

SSc-Patienten haben also eine erhöhte Prävalenz von Leber-Autoantikörpern. Auf Dysfunktionen des Organs sollte geachtet werden.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus