Onko Update 2020

Einladung zum Streifzug durch die moderne Onkologie

Veröffentlicht: 14.10.2019, 15:21 Uhr

Berlin / Mainz. Meilenstein in der Onkologie: Die EU-Kommission hat kürzlich mit Larotrectinib eine erste gen- statt organbezogene Krebstherapie zugelassen. Indiziert ist die Arznei als Monotherapie bei Erwachsenen und Kindern mit soliden Tumoren mit NTRK-Genfusion und fortgeschrittener Erkrankung – unabhängig von der Lokalisation des Tumors.

Larotrectinib hemmt die drei TRK-Subtypen A, B und C, für die das in den drei Varianten 1, 2 und 3 existierende, neurotrophe Tyrosin-Rezeptor-Kinase(NTRK)-Gen codiert. Bei einer Fusion des NTRK-Gens mit anderen Genen ist der jeweilige TRK-Subtyp überaktiv. Die NTRK-Genfusion ist eine starke Treibermutation bei vielen Tumoren. NTRK-Genfusionen wurden nachgewiesen bei über 30 Tumorarten, unter anderem in je über 90 Prozent der Fälle beim sekretorischen Speicheldrüsenkarzinom sowie beim pädiatrischen Fibrosarkom.

Molekulare Therapeutika in der Onkologie sind eines der Themen bei der Fortbildungsveranstaltung „Onko Update 2020“. Als besonderes Extra werde allen Teilnehmern des 15. Onkologie-Update-Seminars ein Großteil aller Vorträge im Nachgang kostenfrei für sechs Monate auf der Videoplattform „streamedup!“ als Video-on-Demand zur Verfügung stehen, kündigen die Veranstalter an. (eb)

Onko Update 2020: 24./25. Januar in Berlin; 7./8. Februar in Mainz.

Mehr zum Thema

Aktiv nach der Krebsdiagnose

Sport verlängert das Leben bei Brustkrebs

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen