Hepatitis A/B/C...

Erfolg gegen HCV mit Behandlung über 24 Wochen

Veröffentlicht: 06.06.2006, 08:00 Uhr

WIEN (eb). Mit einer Kombinationstherapie aus Peginterferon-alfa-2a und Ribavirin über 24 Wochen sind bei Patienten, die mit Hepatitis C vom Genotyp 2 oder 3 infiziert sind, deutlich höhere Heilungsraten erreichbar als mit einer verkürzten Therapie über nur 16 Wochen.

Der Erfolg der Therapie über 24 Wochen im Vergleich zur verkürzten Behandlungsdauer wurde durch die Studie ACCELERATE bestätigt, einer Multicenterstudie mit fast 1500 Patienten. Die Ergebnisse wurden beim Europäischen Leberkongreß in Wien vorgestellt. Die zusätzliche achtwöchige Therapie erhöhte die Heilungsrate um etwa 17 Prozent auf 76 Prozent. Die anhaltende Eliminierung der Viren wird als "sustained virological response" (SVR) bezeichnet.

Auch Patienten, die auf die Behandlung mit dem Interferon (Pegasys®) plus Ribavirin (Copegus®) bereits innerhalb der ersten vier Wochen ansprechen, profitieren von der längeren Behandlungsdauer: Die SVR lag in der Studie bei Therapie-Ende bei 90 statt bei 80 Prozent.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden