Herz-Gefäßkrankheiten

Erfolgreiche Gentherapie bei Hämophilie B

Veröffentlicht:

ORLANDO (ple). Mit einer Gentherapie gelingt es offenbar bei Patienten mit Hämophilie B und ohne messbare Faktor-IX-Spiegel im Blut die Konzentration des Faktors auf fast zwei Prozent der Normalwerte zu erhöhen. Wie US-Forscher bei der Hämatologen-Tagung ASH in Orlando berichteten, hielt der Effekt der Gentherapie, die bei vier Patienten geprüft wurde, teilweise sechs Monate an. Ein Patient benötigte in dieser Zeit keine Faktor-IX-Substitution.

Mehr zum Thema

Stellungnahme

DGIM: Vorerkrankte früher gegen COVID-19 impfen!

Lipidsenker

Alirocumab zurück im deutschen Markt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Welche Patienten mit Vorerkrankungen sollten prioritär geimpft werden? Dazu gibt es Empfehlungen.

Stellungnahme

DGIM: Vorerkrankte früher gegen COVID-19 impfen!