Vogelgrippe

Europäer gehen gemeinsam gegen Vogelgrippe vor

Veröffentlicht:

PARIS (dpa). Europa wappnet sich vereint gegen eine mögliche Grippe-Pandemie durch Vogelgrippe-Viren.

Im Herbst werden Veterinärexperten, Mediziner und Forscher unter der Leitung des Europäischen Zentrums für Krankheitsprävention ECDC in Stockholm eine Arbeitsgruppe bilden, um Maßnahmen gegen das H5N1-Virus zu koordinieren. Das sagte der Virologe Professor Albert Osterhaus vom Erasmus-Zentrum Rotterdam zu Beginn eines Vogelgrippe-Kongresses in Paris.

Der Weltbank-Experte Milan Brahmbhatt sagte, die Gefahr einer Grippe-Pandemie mit riesigen weltweiten Kosten steige. Als Lehre aus den bisherigen Pandemien empfahl Brahmbhatt eine schnelle, ehrliche und akkurate Information der Öffentlichkeit und eine enge Kooperation der Staaten, Forscher und Unternehmen.

Der Erfolg aller Maßnahmen müsse sorgsam bewertet werden. So zeige sich, daß die Tötung infizierter Tierbestände nur erfolgreich sei, wenn die Besitzer ausreichend entschädigt würden. Für langfristige Seuchenmaßnahmen sei zu beachten, daß eine Grippe-Pandemie auch von einem anderen Virus als dem H5N1-Virus ausgehen kann.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO wurden bisher 228 Infektionen durch H5N1 bei Menschen nachgewiesen. 130 der Infizierten starben. 2005 gab es 41 Tote. Seit Januar 2006 sind es bereits 54.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron