Experten tauschen sich in einem Internet-Forum zu EHEC aus

STOCKHOLM (ars). Das Europäische Zentrum zur Prävention und Kontrolle von Krankheiten ECDC hat eine Initiative zu EHEC gegründet. Vorausgegangen war eine Telefonkonferenz mit klinischen Experten und Nephrologen aus 16 EU-Mitgliedsstaaten.

Veröffentlicht:

Die Initiative strebt an, den Dialog zwischen Klinikern und Epidemiologen zu fördern. Jeweils zwei Fachleute aus jedem Land sollen ihr angehören. Auf einer Passwort-geschützten Internet-Plattform können sie diskutieren und sich austauschen.

Auch ein Audio-Podcast, zugänglich über die ECDC-Website, wurde eingerichtet, auf der Ärzte aus Deutschland über Behandlung, Prognose und sonstige Besonderheiten berichten, so ein Editorial bei Eurosurveillance online.

Mehr zum Thema

WHO

Weltweit mangelt es an Cholera-Impfstoff

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“