Multiple Sklerose

FDA-Panel gibt grünes Licht für neue MS-Arznei

Veröffentlicht:

SILVER SPRING (mut). Ein Panel der US-Zulassungsbehörde FDA hat sich für die Zulassung von Fingolimod ausgesprochen. Fingolimod ist ein neues, oral anwendbares Mittel gegen Multiple Sklerose, das vom Unternehmen Novartis entwickelt wird. Wie das "Advisory Committee on Peripheral and Central Nervous System Drugs" mitteilt, gibt es genug Evidenz dafür, dass Fingolimod die Zahl der Schübe bei Patienten mit schubförmiger MS verringern kann. Die Sicherheitsdaten rechtfertigten ebenfalls eine Zulassung.

Meist folgt die FDA den Empfehlungen ihrer Advisory Committees. Die Zulassung von Fingolimod wird daher in Kürze erwartet.

Mehr zum Thema

Schubförmig remittierende MS

Ponesimod-Immuntherapie punktet bei Multipler Sklerose

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Intensivbett mit Beatmungseinheit steht auf der Corona-Station im Städtischen Klinikum Dresden für schwer erkrankte Covid-19-Patienten bereit.

Ausgleich für Kliniken

Spahn will Intensivkapazitäten freischaufeln

Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?