Schweinegrippe

Fehlgeburten bei Schweinegrippe

Veröffentlicht: 26.05.2010, 04:59 Uhr

NEW YORK (mut). Schwangere haben bekanntlich ein hohes Risiko für Komplikationen bei einer H1N1-Infektion. In einer Studie haben US-Ärzte jetzt dokumentiert, dass etwa bei der Hälfte der infizierten Schwangeren gastrointestinale und abdominelle Beschwerden bei der Klinikaufnahme im Vordergrund stehen. Bei solchen Frauen gibt es zudem eine hohe Rate von Früh-, Tot- oder Notgeburten per Kaiserschnitt. Die Forscher vermuten, dass eine frühe antivirale Therapie auch die Prognose für das Ungeborene verbessert (Arch Intern Med 2010, 170:868-873).

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Kreativität in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie

Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden