Stiftung

Felix Burda Award 2017 ist ausgeschrieben

Die Felix Burda Stiftung lobt den Felix Burda Award 2017 aus. Erstmals können sich auch Projekte aus dem europäischen Ausland bewerben.

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Die Felix Burda Stiftung wird am 14. Mai 2017 zum 15. Mal die Felix Burda Awards verleihen. Die Bewerbungen werden in drei Kategorien entgegengenommen, teilt die Stiftung mit. Die Ausschreibungsfrist endet am 12. Dezember 2016.

Mediziner, Wissenschaftler, engagierte Privatpersonen, sowie Organisationen, kleine und mittlere Unternehmen (kurz KMU) sowie große Unternehmen können sich für den Felix Burda Award bewerben. Voraussetzung sind herausragende Projekte für die Darmkrebsprävention in Deutschland, heißt es in der Mitteilung der Stiftung.

Eine unabhängige Expertenjury ermittelt die Nominierten und Preisträger. Mit je 5000 Euro dotiert sind die Kategorien "Medizin & Wissenschaft" und "Engagement des Jahres". In der Kategorie "Betriebliche Prävention" werden Darmkrebsvorsorge-Aktionen in Unternehmen gewürdigt und je ein Award im Bereich Mittelstand und Großkonzerne undotiert verliehen.

Neu in diesem Jahr ist, wie die Felix Burda Stiftung weiter mitteilt: Erstmals können sich für "Medizin & Wissenschaft" auch Projekte aus dem europäischen Ausland bewerben, deren Erkenntnisse einen positiven Nutzen für die Darmkrebsvorsorge in Deutschland haben. Diese Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. (eb)

Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen auf: www.felix-burda-award.de

Mehr zum Thema

Darmkrebs-Mortalität sinkt

Test auf okkultes Blut im Stuhl rettet Leben

Vergleichsstudie

Multitarget-Stuhltest verbessert Darmkrebs-Screening

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Weniger Rezidive

Hustenstiller lindert Agitation bei Alzheimer

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen forderte am Mittwoch beim Gesundheitskongress des Westens unter anderem, die dringend notwendige Entbudgetierung der niedergelassenen Haus- und Fachärzte müsse von einer „intelligenten“ Gebührenordnung flankiert werden.

© WISO/Schmidt-Dominé

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen