Lungenfibrose

Forscher entdecken möglichen Auslöser

Die idiopathische Lungenfibrose stellt Ärzte bisher vor ein Rätsel. Jetzt haben Forscher entdeckt, dass sie eng mit einem Alterungsprozess der Lungenbläschen zusammenhängt.

Veröffentlicht:
Probe aus einer Lungenfibrose: Grüne Zellen sind Teil des Lungenepithels, rote Zellen befinden sich in der Seneszenz. Die Zellkerne sind blau eingefärbt.

Probe aus einer Lungenfibrose: Grüne Zellen sind Teil des Lungenepithels, rote Zellen befinden sich in der Seneszenz. Die Zellkerne sind blau eingefärbt.

© Helmholtz Zentrum München

MÜNCHEN. Forscher des des Helmholtz Zentrums München ist ein Schritt nach vorne in der Erforschung der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) gelungen. Sie entdeckten bei Zellen an der Oberfläche der Alveolen – dem Alveolarepithel – einen Zellalterungseffekt, der wohl im Zusammenhang mit der Krankheit steht (doi: 10.1183/13993003.02367-2016).

"Wir konnten sowohl im Versuchsmodell als auch in den Lungen von IPF-Patienten zeigen, dass manche Zellen im Alveolarepithel Marker für eine Seneszenz aufweisen", erklärt Studienleiterin Prof. Melanie Königshoff.

Zwei Beeinträchtigungswege

Die Seneszenz beeinträchtigt die Lunge gleich zwei Mal: Zum einen verhindert sie, dass Lungenzellen sich teilen können, wenn sie ersetzt werden müssen; zum anderen scheiden seneszente Zellen Botenstoffe aus, die die Fibrose weiter vorantreiben.

Mit senolytischen Medikamente – Arzneimitteln, die gezielt seneszente Zellen abtöten – konnten die Forscher die Menge an ausgeschütteten Botenstoffen verringern.

Die Forscher denken, dass ihre Feststellung, dass IPF durch Seneszenz getriggert wird, zu neue Möglichkeiten in der Entwicklung geeigneter Therapien führen kann. (ajo)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Point-of-Care-Diagnostik

PKV bringt schnelle PoC-Coronadiagnostik in die Arztpraxen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Landessozialgericht München

Urteil: Abrechnungsausschlüsse gelten auch arztbezogen

Lesetipps
Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Gesundheitsminister Lauterbach hat angekündigt, den Entwurf für die Klinikreform am 8. Mai im Kabinett beraten lassen zu wollen. 

© picture alliance / Geisler-Fotopress

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen