Gegen NASH bald auch mit einem Antikörper?

Veröffentlicht:

NESS-ZIONA (hub). Zu seinem oraler Antikörper gegen den CD3-Rezeptor hat das Unternehmen NasVax eine Phase-II-Studie gestartet. CD3 ist mit dem T-Zell-Rezeptor assoziiert. Der Antikörper induziert immunmodulatorische Effekte auf regulatorische T-Zellen und soll pathogene Immunreaktionen hemmen. Indikation in der Phase-II-Studie ist NASH, die nicht-alkoholische Steatohepatitis. Intravenös zu verabreichende Antikörper gegen CD3 werden seit Langem eingesetzt, um Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantation zu unterdrücken.

Mehr zum Thema

Proximale Ursache möglich

Positiver FIT: Die Ursache liegt nicht immer im Dickdarm

Rat vom gastroenterologischen Kollegen

Chronische Verstopfung: „Versuchen Sie es mit grünen Kiwis!“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Lesetipps