Infektionen

Händehygiene wird praxisnah untersucht

Veröffentlicht: 14.01.2010, 18:10 Uhr

FREIBURG (ars). Das Kompetenzteam Händehygiene ist am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg gegründet worden. Zusammen mit dem Unternehmen B. Braun wird in den nächsten zwei Jahren die Händehygiene in praxisnahen Studien untersucht. Ein Schwerpunkt soll die Verträglichkeit von Präparaten sein. Bei den alkoholischen Mitteln gebe es noch Möglichkeiten der Verbesserung, teilt die Uniklinik Freiburg mit. Das Kompetenzteam berät außerdem die dortigen Mitarbeiter, aber auch externe Interessenten.

www.haendehygiene-freiburg.info

Mehr zum Thema

Coronavirus-Pandemie

Pflegebonus in Bayern beschlossene Sache

Corona-Pandemie

DKG fordert Bonus für alle Klinikmitarbeiter

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Thorax-CT versus POCUS

Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden