Studie am Start

Hilft die Akupunktur bei Tinnitus?

Veröffentlicht: 11.08.2014, 08:38 Uhr

HEIDELBERG. Forscher der Uni Heidelberg suchen Patienten für eine Pilotstudie zur Frage, ob Akupunktur ergänzend zur Routinebehandlung bei Tinnitus wirksam ist.

Vorgaben: Alter ab 18 Jahren und ein kürzer als drei Monate bestehender Tinnitus.

Einer Mitteilung zufolge werden die Patienten randomisiert einer Kortisontherapie und einer Kortisontherapie plus individueller Akupunktur mit Diagnostik nach der Traditionellen Chinesischen Medizin und vier Sitzungen zugeteilt. Vor und nach der Behandlung werden die subjektiven Beschwerden per Fragebögen erfasst und Tonaudiogramme gemacht. (eb)

Patienten melden sich bitte unter Tel. 0176-3245-9754, E-Mail tinnitus.akupunktur@med.uni-heidelberg.de.

Mehr zum Thema

Eine Frage des Timings

Hyperbarer Sauerstoff doch eine Option bei Hörsturz?

Chronische Rhinosinusitis

Eine unangemessene Therapie rächt sich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Highlights vom Deutschen Krebskongress 2020

Berichte & Videos vom DKK

Highlights vom Deutschen Krebskongress 2020

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden