TK Rheinland-Pfalz

Immer mehr Erwachsene mit ADHS

Veröffentlicht: 02.07.2019, 08:40 Uhr

MAINZ. Immer mehr Erwachsene erhalten Medikamente zur Behandlung von ADHS. Hierbei kommt häufig der Wirkstoff Methylphenidat zum Einsatz.

Laut einer aktuellen Auswertung der TK in Rheinland-Pfalz beziffert sich die Verordnungssteigerung für männliche TK-Versicherte ab 19 Jahren von 2015 bis 2018 auf 31 Prozent. Bei den weiblichen TK-Versicherten der gleichen Altersgruppe beläuft sich der Verordnungsanstieg auf 19 Prozent.

„Die Anwendung des Wirkstoffs war zunächst auf Kinder und Jugendliche begrenzt. Im Jahr 2011 hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Zulassung auf Erwachsene ausgeweitet“, erklärt Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung. (ato)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Beschränkungen von Zusammenkünften und Versammlungen sind nach RKI-Angaben am wirksamsten.

RKI-Analyse

Welche Corona-Schutzmaßnahmen wirken

Auch für die neuen Antigentests auf SARS-CoV-2 müssen Abstriche gemacht werden. Das Ergebnis ist aber in der Regel schneller verfügbar als bei PCR-Tests.

SARS-CoV-2-Diagnostik

Labore warnen vor zu großen Hoffnungen bei Corona-Antigentest

Alles besser als im Krankenhaus. Abstrich im Hinterhof einer Praxis in Berlin-Kreuzberg.

Milder Pandemie-Verlauf

Ambulante Versorgung mindert COVID-19-Risiken