Reisemedizin

In Taiwan ist weiter Schutz vor Dengue-Fieber wichtig

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Die Dengue-Epidemie in Taiwan dauert immer noch an. Bis Ende Oktober wurden landesweit etwa 28.850 lokal erworbene Infektionen registriert, 131 Menschen sind daran gestorben, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin. Hinzukommen 279 importierte Fälle in dem Land.

Seit Anfang September gehe allerdings die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen zurück, so das CRM. Ein Schwerpunkt liegt wieder im Süden des Landes, besonders betroffen sind die benachbarten Städte Tainan und Kaohsiung.

Die Hauptübertragungszeiten für Dengue-Fieber auf der Insel sind in der Regel die Monate Juli und August. Reisende sollten sich vor den überwiegend tagaktiven Überträgermücken schützen. (eis)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Stoffwechselstörung als Risikofaktor

Mehr Klinikeinweisungen wegen Herpes Zoster bei Diabetes

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird