Suchtkrankheiten

Informationsblatt zu Alkohol und Drogen

HASSELROTH (eb). Von dem Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) in Hasselroth gibt es jetzt das Informationsblatt "Alkohol und Drogen - Möglichkeiten der Früherkennung von Missbrauch und Folgeschäden".

Veröffentlicht:

Es beantwortet unter anderem die Fragen "Wie funktionieren Drogentests" und "Wo werden die Screening-Verfahren angewandt?".

Außerdem informiert das Blatt über den CDT-Test (Carbohydrate Deficient Transferrin). Der Wert normalisiert sich bei Alkohol-Abstinenz innerhalb von zwei bis vier Wochen.

www.vorsorge-online.de

Mehr zum Thema

Lauterbach-Plädoyer

„Cannabis-Ampel“ bekommt Gegenwind

Nikotin- und Cannabissucht

Moderne Drogen auch riskant fürs Hirn?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit