Neuer DAlzG-Ratgeber

Infos zu Demenz im jüngeren Lebensalter

Veröffentlicht:

BERLIN. Die meisten von Demenz Betroffenen erkranken erst im Alter von über 80 Jahren, etwa 24.000 Menschen in Deutschland sind aber bereits vor ihrem 65. Geburtstag davon betroffen. In ihrem neuen Ratgeber "Demenz im jüngeren Lebensalter" will die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) besonders die Angehörigen der Erkrankten darüber informieren, wie sie mit den Herausforderungen durch eine Demenzerkrankung umgehen können. Die Broschüre gibt auch Hinweise zu rechtlichen und finanziellen Fragen sowie zu möglichen Entlastungsangeboten, teilt die DAlzG mit. Eine Demenz verändert die persönlichen Beziehungen innerhalb der Familie. Die Fragen, wie Angehörige mit diesen Veränderungen und den damit verbundenen Gefühlen umgehen können und welche Hilfestellungen es für Kinder und Jugendliche gibt, werden aufgegriffen. (eb)

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden auf: www.deutsche-alzheimer.de

Mehr zum Thema

Schlaganfall und Demenz

Medizinpreis Hufeland für bayrisches Präventionsnetz

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Metaanalyse aus Italien

Haben Statine Einfluss auf das Demenzrisiko?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie