Schweinegrippe

Isolate des neuen H1N1-Virus gegen Arzneien sensitiv

Veröffentlicht: 29.06.2009, 14:30 Uhr

ATLANTA(hub/dpa). "Alle bisher getesteten Isolate des neuen H1N1-Virus sind empfindlich gegen Oseltamivir und Zanamivir", sagt Anne Schuchat von den Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta (CDC). "Es ist wichtig, die Viren auch weiterhin zu verfolgen und nicht anzunehmen, dass sie für immer gegen die Neuraminidasehemmer sensitiv bleiben", warnt die Seuchenexpertin aus den USA.

Die CDC hoffen, im Oktober einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe bereitstellen zu können. In den CDC-Laboren gezüchtete Viren seien diese Woche an mehrere Impfstoffhersteller in den USA gegangen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Rotationskonzept der anderen Art

Weiterbildung

Rotationskonzept der anderen Art

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden