Innere Medizin

Kinderärzte plädieren für Impfpflicht

Veröffentlicht:

BERLIN/KÖLN (cben). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte hat mit Blick auf den bereits zehn Wochen andauernden Masern-Ausbruch in Nordrhein-Westfalen erneut eine gesetzliche Impfpflicht gefordert.

"Wir würden es begrüßen, wenn jedes Kind, daß in die Schule oder in den Kindergarten kommt, auf vollständigen Impfstatus überprüft wird", sagte Verbandssprecherin Dr. Gunhild Kilian-Kornell.

Besorgt ist man inzwischen auch im Nachbarland Niedersachsen. Landes-Gesundheitsministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) hat die Eltern in dem Bundesland aufgerufen, den Impfstatus der Kinder und Jugendlichen zu überprüfen. "Es ist ein Gebot der Vernunft und Verantwortung, seine Kinder gegen Masern zu impfen", sagte die Ministerin.

Mehr zum Thema

Aktualisierte Leitlinie

Neue Empfehlungen zur Colitis-Therapie

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs