Schlafstörungen

Langer Schlaf für ein fitteres Immunsystem?

Veröffentlicht: 09.01.2009, 17:10 Uhr

LEIPZIG (hub). Die These, dass Schlaf die Immunfunktion bessert, haben Max-Planck-Forscher aus Leipzig überprüft. Ihre Ergebnisse: Die evolutionäre Zunahme der Schlafdauer bei Säugetieren ist stark mit der Zahl der Immunzellen verbunden (BMC Evol Biol online). "Wir glauben, dass im Schlaf das Immunsystem auftankt", so die Autoren. Denn im Schlaf müsse nicht gearbeitet, Nahrung gesucht oder der Nachwuchs versorgt werden.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden