HNO-Krankheiten

Lautes Spielzeug ist nichts für kleine Kinder

MARBURG (eb). Vor den Gefahren lauten Spielzeugs für kindliche Ohren hat das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) gewarnt.

Veröffentlicht: 14.01.2011, 16:50 Uhr

Denn manche Quietsche-Ente, Tröte oder Pistole erreiche Lautstärken, die das Gehör eines Kindes für immer schädigen können - werden sie direkt ans Ohr gehalten. Wer Spielzeug kauft, sollte zunächst die Lautstärke prüfen.

Auch Erwachsene könnten ein Knalltrauma erleiden. Spielzeugpistolen seien mit teilweise bis zu 150 Dezibel so laut, dass ein einziger Schuss zu einer Hörminderung führen kann.

Auch eine Rassel, nah ans Ohr gehalten, könne mit 90 dB laut wie ein vorbeifahrender Zug sein.

Mehr zum Thema

Langzeituntersuchung

Nur selten Spätkomplikationen nach Tympanoplastik

Rhinosinusitis mit Nasenpolypen

Dupilumab mit Zusatznutzen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden