Anti-Stress-Gesetz

Merkel lehnt Verordnung ab

Veröffentlicht: 05.11.2014, 17:54 Uhr

BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Gewerkschaftsforderungen nach einer Anti-Stress-Verordnung und einer Teilrente ab 60 eine Absage erteilt.

Einer Verordnung gegen Stress im Job stehe sie skeptisch bis ablehnend gegenüber, sagte Merkel am Dienstag auf dem Arbeitgebertag in Berlin.

Bei den von der Koalition geplanten flexibleren Übergängen in die Rente wandte sie sich gegen eine Teilrente bereits ab 60. (dpa)

Mehr zum Thema

Versuche bei Mäusen

Unruhiger Schlaf beeinflusst Essverhalten

Brustkrebspatientinnen

Es ist etwas dran am Mythos „Chemobrain“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden