Unicef

Millionen Kinder sterben bis 2030 an Infekten

Veröffentlicht: 29.06.2016, 13:16 Uhr

NEW YORK. 69 Millionen Kinder unter fünf Jahren werden nach Schätzungen des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (Unicef) bis 2030 an vermeidbaren Krankheiten wie Lungenentzündungen oder Masern sterben.

Zudem werden bis dahin 167 Millionen Kinder in Armut leben, warnt Unicef in seinem am Dienstag veröffentlichten Jahresbericht.

Besonders betroffen sind Kinder aus dem Gebiet südlich der Sahara, die in extremer Armut aufwachsen. (dpa)

Mehr zum Thema

KV Brandenburg

„Beschlagnahme von Schutzmasken könnte helfen“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Modellrechnung zum Coronavirus

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden