Impfen

Mit Hefe gegen Aspergillose?

NEU-ISENBURG (hub). Immungeschwächte Patienten könnten mit einer Impfung aus Bäckerhefe (Saccharomyces) gegen lebensbedrohliche Aspergillus-Infektionen geschützt werden.

Veröffentlicht: 10.08.2011, 17:50 Uhr

Zumindest im Versuch mit Mäusen hat das bereits geklappt, teilt die US-Gesellschaft für Allgemeine Mikrobiologie mit.

Hatten Mäuse dreimal eine Injektion mit abgetöteten Saccharomyces-Zellen erhalten, so haben sie selbst hohe Aspergillus-Dosen überlebt, habe eine Studie aus Kalifornien ergeben.

Mehr zum Thema

„Firewall für den Körper“

Hessen wirbt intensiv für höhere Impfquoten

KV Westfalen-Lippe

Impfen gehört nicht in die Apotheke!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Tausende Konnektoren falsch angeschlossen?

Telematikinfrastruktur

Tausende Konnektoren falsch angeschlossen?

Das sind Deutschlands Diabetes-Fakten

Weltdiabetestag

Das sind Deutschlands Diabetes-Fakten

GOÄ auf der Zielgeraden

BÄK und PKV

GOÄ auf der Zielgeraden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen