NEU-ISENBURG (eb). Schulungen und Blutzucker-Selbstmessungen sind Grundlagen für den Therapie-Erfolg bei Diabetes. Schulungen sollen vor allem fördern, daß die Patienten lernen, ihre Krankheit selbst zu kontrollieren.

Ein guter HbA1c-Wert aber läßt sich durch Ernährungs- und Bewegungstherapie, trotz Bemühungen von Ärzten und Patienten, oft nicht erreichen. Orale Therapie ist daher eine wichtige Option bei Typ-2-Diabetes. Dies ist jedoch nicht alles.

Da drei von vier Diabetikern an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben, muß konsequent wegen der Risikofaktoren behandelt werden. Dies gilt auch für das Risiko von Nierenschäden. Was bei Diabetes wichtig ist, steht heute in der Folge der Sommer-Akademie.

Besuchen Sie die Sommer-Akademie >>>

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Neuer G-BA-Beschluss

Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gefährlicher Umgang mit Viren: Über 200 Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 werden erforscht.

Forschung

Dank Ebola in Rekordzeit zu Corona-Impfstoffen

Auf dem Weg zum Impfen. Regelungen zur Impfpflicht sind weltweit unterschiedlich.

Freiheit oder Zwang

Internationale Debatte um Corona-Impfpflicht