Infektionen

Moleküle töten Karies-Bakterien gezielt ab

Veröffentlicht:

WASHINGTON (ddp.vwd). US-Wissenschaftlern ist es gelungen, Karies-Bakterien unschädlich zu machen. Die Forscher haben eine Gruppe von Wirkstoffen entwickelt, die die Bakterien selbständig aufspüren. Sie werden dann gezielt abgetötet. Die übrige Mundflora bleibt dabei intakt.

Die neuen Substanzen bestehen aus einem Signalmolekül, das gezielt Kariesbakterien erfaßt, und einem kurzen Proteinfragment, das die Bakterien unschädlich macht. In ersten Labortests benötigten die STAMPs genannten Wirkstoffe nur eine halbe Minute, um die Karieserreger aus einer Mischung von mehreren hundert Bakterienvarianten ganz zu eliminieren.

Das berichten Dr. Randal Eckert von der Universität von Kalifornien in Los Angeles und seine Kollegen online in "Antimicrobial Agents and Chemotherapy".

Mehr zum Thema

Corona-Lehren

Mit Bits und Bytes zu mehr Resilienz im Gesundheitswesen

Corona-Studien-Splitter

Nach positivem Antikörpertest längerfristig kaum Infektionen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die vergangenen Wochen seien mit Blick auf die Pandemie sehr ermutigend gewesen, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch im Bundestag.

Corona-Befragung im Bundestag

Spahn kommt glimpflich davon