AIDS / HIV

Neues Aids-Beratungszentrum in Hamburg

Veröffentlicht: 24.04.2008, 05:00 Uhr

HAMBURG (di). Hamburg hat ein neues Beratungszentrum für Aids und sexuell übertragbare Krankheiten. Das "Casa Blanca" in Altona leistet Präventionsarbeit und bietet neben Beratungen auch medizinische Untersuchungen, Diagnostik und Therapie, psychosoziale Unterstützung und Begleitung im Hilfeangebot.

Für Personen mit einem erhöhten Risiko, sich mit HIV oder anderen übertragbaren Erkrankungen anzustecken, sind zielgruppennahe Sprechstunden geplant. Sprachbarrieren zu Ausländern sollen über Dolmetscher abgebaut werden.

Die bisherig bestehende Aidsberatung am Bernhard-Nocht-Institut und die zentrale Beratungsstelle für sexuell übertragbare Erkrankungen werden im neuen Zentrum zusammengefasst. Außer Ärzten sind dort Psychologen und Sozialpädagogen beschäftigt.

Mehr zum Thema

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Umfrage

HIV-Praxen halten der Krise stand

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden