Urologie

Obstipation kann Ursache für überaktive Blase sein

Für seine Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Obstipation und Blasenfunktion hat Lukas Wechselberger den Nachwuchs-Preis der Deutschen Kontinenzgesellschaft erhalten.

Veröffentlicht:

Witten / Herdecke. Für seine Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Obstipation und Blasenfunktion hat Lukas Wechselberger, Doktorand der Uni Witten / Herdecke, den Nachwuchs-Preis der Deutschen Kontinenzgesellschaft erhalten.

In seiner Arbeit sei bei einer Blasendruckmessung künstlicher Stuhldrang mit einem Blasenkatheter-Ballon im Enddarm erzeugt worden, teilt die Uni mit.

Darunter sei das Fassungsvermögen der Blase gesunken. Damit würden Reizblasenbeschwerden verstärkt.

„Wir vermuten einen Zusammenhang mit dem Rückenmark, über das ja viele Signale im Körper transportiert werden. Wenn es mit Impulsen vom Enddarm angesteuert wird, kommen diese in der Blase an und die wird funktionell kleiner. Entgegen der landläufigen Meinung macht also Verstopfung keine Blasenentleerungsstörung, sondern Reizblase“, wird Wechselberger zitiert.

Untersucht wurden 150 Patienten mit diesem Setting, die Arbeit wird demnächst als Doktorarbeit bei der Uni und bei einem Fachblatt zur Publikation eingereicht, wie es in der Uni-Mitteilung heißt.

Wechselberger hat den mit 1500 Euro dotierten Preis der Deutschen Kontinenzgesellschaft beim Jahreskongress im November in Essen überreicht bekommen. (eb)

Mehr zum Thema

Endovaskuläre Therapie

Bei erektiler Dysfunktion helfen manchmal Stents

Tipps bei HCV

Hepatitis-C-Problempatienten: Das sind Therapieoptionen

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Rezept gegen Krankenkassendefizit: Mit spitzem Stift und kleinteilig gerechnet.  lovelyday12 / stock.adobe.com

© lovelyday12 / stock.adobe.com

Entwurf noch nicht in der Ampel-Koalition konsentiert

GKV-Stabilisierungsgesetz steht auf wackeligem Untergrund

Darmkrebs im Fokus: Im ersten Jahr der Pandemie gab es deutlich weniger Koloskopien, aber auch einen starken Rückgang beim Screening auf Mamma- und Zervixkarzinom.

© valiantsin / stock.adobe.com

Große Defizite bei der Früherkennung

Starker Rückgang von Krebs-Screenings im ersten Pandemiejahr