Multimedial beraten

Online-Modul informiert Ärzte und COPD-Patienten

"COPD. Na und?" Das würden gerne die meisten Betroffenen sagen. Tatsächlich steht oft die Sorge vor akuten Verschlechterungen im Vordergrund. Ein neues Web-Modul liefert nun Ärzten wie Patienten hilfreiche Tipps.

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Das multimediale Modul "COPD. Na und?" auf www.aerztezeitung.de/copd-na-und stellt den COPD-Patienten Manfred, 59 Jahre, und seine Krankheitsgeschichte in den Mittelpunkt. Wie erging es ihm mit der Diagnose? Was tun, wenn trotz Inhalation bei geringster körperlicher Anstrengung die Puste wegbleibt und die Exazerbation schlimmer wird? Wie lässt sich dennoch alles in den Griff bekommen?

Das Web-Modul

Interaktiv und multimedial beleuchten wir für Ärzte und Patienten die Erkrankung COPD. Klicken Sie hier!.

Eingebettet in die Geschichte von Manfred sind Videos, Tonspuren, eine Checkliste, Informationen rund um die Erkrankung COPD. Einfache Symbole kennzeichnen dabei, welche Infos speziell für Ärzte und welche sowohl für Ärzte als auch für Patienten erstellt worden sind. Gezeigt wird dabei u. a. die richtige Inhalationstechnik, es gibt Infos zu wichtigen Maßnahmen wie Raucherentwöhnung und Sport – oft auch zum Download – und ebenso Tipps zur Ernährung, etwa speziell für "Leichtgewichte". (eb)

Mehr zum Thema

ADRED-Studie

Überraschendes zur Notaufnahme bei COPD

CME-Kurs

Asthma bei Erwachsenen: Neues zu Diagnostik und Therapie

Das könnte Sie auch interessieren
Probeentnahme für einen Corona-Test: In den USA sind im ersten Jahr der Coronaimpfung knapp 14 Prozent der komplett geimpften Krebskranken an COVID erkrankt, aber nur 5 Prozent der geimpften Patienten ohne Krebs. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Pekic / Getty Images / iStock

Viele Durchbruchsinfektionen

COVID-19 bleibt auch für geimpfte Krebspatienten gefährlich

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Handschlag mit sich selbst: Im MVZ können sich die Gesellschafter-Geschäftsführer selbst anstellen, so das BSG.

© Lagunov / stock.adobe.com

Bundessozialgericht

Selbsteinstellung im MVZ? Unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Die meisten Behandlungsfehler passieren im stationären Bereich. Das lässt eine nicht repräsentative Analyse des Medizinischer Dienst Bundes vermuten. 

© Blue Planet Studio / stock.adobe.com

Behandlungsfehler-Statistik

MD-Bund: „Never Events“ endlich verpflichtend melden!

Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz