BUCHTIPP DES TAGES

Paraplegie ganzheitlich

Veröffentlicht:

Die moderne Behandlung und Rehabilitation von Querschnittgelähmten ist eine ganzheitliche Aufgabe. Beteiligt sind nicht allein Neurologen, Neurochirurgen oder Orthopäden. Sondern es ist ein großes Team erforderlich, zu dem außerdem Urologen, Psychologen, Ergotherapeuten, Krankengymnasten und spezialisierte Pflegekräfte gehören.

Denn die Behandlung Querschnittgelähmter, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt hat, ist mehr als nur die operative Stabilisierung einer Wirbelsäulenfraktur, mehr als nur die Prophylaxe von Dekubitalulcera, mehr als nur die Antibiotika-Therapie bei einem Harnwegsinfekt.

Einen ausgezeichneten Einblick bietet ein Buch, das einer der international besten Experten mit einem Team von Autoren herausgegeben hat. Das Buch heißt "Paraplegie. Ganzheitliche Rehabilitation", der Experte ist Dr. Dr. Guido A. Zäch, Gründer und Klinikdirektor des Schweizer Paraplegiker-Zentrums Nottwill.

Das Buch beginnt mit der Geschichte der Behandlung von Querschnittgelähmten. Nach Kapiteln, etwa zur Biomechanik der Wirbelsäule oder zur neurologischen und bildgebenden Diagnostik, folgen urologische Betreuung, Prophylaxe und Therapie bei Dekubitalulcera, Schmerz- und Ergotherapie. Bemerkenswert sind Themen, über die so mancher Schulmediziner vielleicht die Nase rümpfen wird, etwa zur Kunsttherapie und zur seelsorgerischen Begleitung.

Wer selbst, sei es als (Haus-)Arzt, Krankenschwester oder Physiotherapeutin, Querschnittgelähmte betreut, weiß, was Spastik ist und wie wichtig Sport für die oft noch jungen Patienten ist. Das Buch ist aber auch lesenswert für die Patienten selbst oder ihre Angehörigen. Es setzt zwar medizinische Kenntnisse voraus, es profitieren aber auch Leser, die nicht Medizin studiert haben. Allerdings sind viele gesundheitspolitische Informationen allein für die Schweiz relevant. Es wäre sinnvoll, das Buch um länderspezifische Informationen oder wenigstens um weiterführende Adressen zu erweitern. (ts)

Guido A. Zäch und Hans Georg Koch (Hrsg.): Paraplegie. Ganzheitliche Rehabilitation. Karger Basel, 2006, 548 Seiten, 64,50 Euro. ISBN 3-8055-7980-2.

Mehr zum Thema

Aktuelle Studien

Corona-Impfung für Patienten mit Multipler Sklerose sicher

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Wunsch nach Hilfe bei der Selbsttötung, ist bei Patienten im Pflegeheim keine Seltenheit. Ärzte und Pfleger sollten sich im Team besprechen und das Vorgehen unbedingt dokumentieren.

© rainbow33 / stock.adobe.com (Symbolbild)

Leitfaden für Ärzte

Sieben Tipps zum Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid

BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter