Corona

Patientenleitlinie Long-/Post-COVID vorgestellt

Patienten sollen mögliche Long-/Post-COVID-Symptome schon vor dem Arztbesuch einordnen können. Dazu wurde eine neue Patientenleitlinie präsentiert.

Elisabeth KerlerVon Elisabeth Kerler Veröffentlicht:
Orientierung im Wirrwarr medizinischer Kenntnisse ist notwendig – auch in Bezug auf Post- beziehungsweise Long-COVID.

Orientierung im Wirrwarr medizinischer Kenntnisse ist notwendig – auch in Bezug auf Post- beziehungsweise Long-COVID.

© bluedesign / stock.adobe.com

Berlin. Um auch in der Bevölkerung den Wissenstand über die Long-/Post-COVID-Syndrome zu verbessern, gibt es nun eine Leitlinie. Diese „Patientenleitlinie Post-COVID/Long-COVID“ wurde am Freitag vorgestellt; sie ist unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) erarbeitet worden und basiert auf der ärztlichen S1-Leitlinie.

Neben epidemiologischem Hintergrundwissen zu Long- und Post-COVID finden Patienten Informationen zu den verschiedenen Symptomen, möglichen Ursachen und Therapiemöglichkeiten – mit Ratschlägen, in welchen Fällen Hausarzt oder Facharzt hinzugezogen werden sollte. Auch was Patienten etwa bei Fatigue tun oder wie sie eine Selbsthilfegruppe oder eine Post-COVID-19-Ambulanz finden können, ist Inhalt der Patientenleitlinie.

Das Papier orientiert sich stark an den Bedürfnissen der Patienten. Daher werden auch Fragen wie „Woran erkenne ich, dass ich wieder arbeiten gehen kann? Wie kann der Übergang erfolgen?“ beantwortet. Die Patientenleitlinie soll als sichere Quelle und Orientierung dienen – auch um Desinformation entgegenzuwirken, die zum Teil von Werbung oder Verschwörungstheoretikern gestreut werde, wie Dr. Christian Gogoll, der federführende Koordinator der Patientenleitlinie und Oberarzt an der Evangelischen Lungenklinik in Berlin-Buch, bei der Präsentation der Leitlinie hervorhob.

Mithilfe der Leitlinie sollen Patienten schon vor dem Arztbesuch ihre Symptome einordnen können, betonte der Präsident der DGP, Professor Torsten Bauer vom HELIOS Klinikum Emil von Behring in Berlin. Zusätzlich zur schriftlichen Leitlinie gibt es ein Video, das über die wichtigsten Informationen der Leitlinie informiert. So sollen mehr Patienten erreicht werden.

Video zur Patientenleitlinie

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Youtube Um mit Inhalten aus Youtube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Hier finden Sie die neue Patientenleitlinie zu Long-/Post-COVID zum Download.

Voraussichtlich wird sie im März 2022 das nächste Mal aktualisiert.

Lesen sie auch
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Extreme Fatigue: ein typisches Symptom von Long-COVID-Patienten.

© pitipat / stock.adobe.com

Analyse von Versichertendaten

Nur jeder Vierte mit Long-COVID war schwer an COVID-19 erkrankt