Neuro-psychiatrische Krankheiten

Preis für Bildgebung in der Psychiatrie verliehen

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) und AstraZeneca haben den 7. DGPPN-Forschungsförderpreis - Imaging in Psychiatrie und Psychotherapie verliehen.

Den mit 25 000 Euro dotierten Preis teilen sich Dr. Birgit Derntl aus Wien und Dr. Nikolaos Koutsouleris aus München. Derntl wies mit MRT Empathie-Unterschiede bei Gesunden und Schizophrenie-Kranken nach. Koutsouleris arbeitete über die Vorhersage von Psychosesausbrüchen per Biomarker.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs