Prostata-Karzinom

Preis für Forschung zu Prostata-Karzinom

Veröffentlicht:

MANNHEIM (eb). Dr. Elmar Heinrich, Oberarzt der Urologischen Universitätsklinik in Mannheim, hat zusammen mit einer Tübinger Arbeitsgruppe den Werner-Staehler-Gedächtnis-Preis der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie erhalten. Heinrich bekam den mit 5000 Euro dotierten Preis für eine Studie, in der er den Zusammenhang zwischen neuroendokrinen Wachstumsfaktoren und einer Hormontherapie bei Patienten mit Prostatakarzinom erforschte. Im Rahmen der Studie konnte ein neuer Serummarker identifiziert werden, wie das Universitätsklinikum Mannheim mitteilt.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
DAK-Chef Andreas Storm

© Porträt: DAK-Gesundheit | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

DAK-Chef: „Das Prinzip Brechstange hat bei der Digitalisierung nicht funktioniert“

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod