CLIP2

Protein klärt Genese des Schilddrüsen-Ca

Veröffentlicht: 08.10.2014, 10:55 Uhr

NEUHERBERG. Die Expression des Proteins CLIP2 (CAP-GLY domain containing linker protein 2) gibt Auskunft darüber, ob ein papilläres Schilddrüsen-Karziom strahleninduziert oder sporadisch entstanden ist, meldet das Helmholtz Zentrum München.

Damit hätten Mitarbeiter des Forschungszentrums einen neuen Biomarker für die Ursachendiagnostik dieser Tumorerkrankung identifiziert (Oncogene 2014; online 6. Oktober).

CLIP2 dient als Strahlenmarker: Nach einer Strahlenbelastung durch radioaktives Iod seien sowohl die Genaktivität als auch die Proteinexpression erhöht.

Durch den Biomarker ließen sich Rückschlüsse auf die Mechanismen der Entstehung eines solchen Tumors ziehen, und es lasse sich beurteilen, welches Risiko für Schilddrüsenkrebs nach einer hohen Strahlenbelastung, etwa nach einem Strahlenunfall, besteht.Die genaue Funktion von CLIP2 bei der Entstehung von Schilddrüsen-Karzinomen ist noch nicht bekannt.

Die Rekonstruktion des Gen-regulatorischen Netzwerks lasse aber darauf schließen, dass CLIP2 an fundamentalen Prozessen der Krebsentstehung beteiligt sei, heißt es in der Mitteilung. (eb)

Mehr zum Thema

Diagnostik

OncotypeDX® behält GKV-Monopol

T-Zell-Lymphom

Neue Therapie bei Mycosis fungoides in Sicht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Ab 1. März

Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden