BUCHTIPP DES TAGES

Rad fahren - aber gesund

Veröffentlicht:

Eigentlich ist Rad fahren ja nicht schwierig. Praktisch jeder kann es, und fast jeder tut es, wenn auch vielleicht nur gelegentlich. Wer jedoch Rad fahren als Sport betrachtet, wer es nutzen will, um körperlich fit zu werden oder zu bleiben, der sollte wenigsten ein paar Aspekte beachten.

Denn sonst bereitet einem das Radeln vielleicht bald mehr Schmerzen als Freude und die Motivation ist schnell dahin. Mit ihrem Buch "Gesund Rad fahren mit Spaß" machen der Sportwissenschaftler Jens Bodemer und die Journalistin Iris Hammelmann Einsteiger und Umsteiger mit den wichtigsten Regeln für gesundes Rad fahren vertraut.

Sie erregen Appetit, indem sie beschreiben, wie Gelenke, Immunsystem, Gehirn, Herz und Gefäße vom Radeln profitieren. Sie erleichtern den Einstieg, indem sie erläutern, welcher Radtyp für wen geeignet ist, welche Kleidung man benötigt, und wie man Sattel und Lenker so einstellt, dass keine Knie-, Rücken- und Nackenbeschwerden entstehen.

Schließlich erläutern die beiden Autoren einen Trainingsplan, der Frustrationen vermeidet und Wege aus der Motivationsfalle weist. Schwerpunkte sind auch Ernährung beim Radfahren und geeignete Radkomponenten. In Interviews geht es zudem um Vor- und Nachteile von Liegerädern und um medizinische Kontraindikationen. (mut)

Jens Bodemer, Iris Hammelmann: Gesund Rad fahren mit Spaß. Karl F. Haug Verlag, Stuttgart 2007. 1. Auflage, 166 Seiten, Preis: 17,95 Euro. ISBN-13: 978-3830422341.

Mehr zum Thema

Bei aktiver Überwachung

Verzögert Sport Progress von Prostatakrebs?

Endokrino-Update 2021

Adipositas: Stufenweise zum „realistischen Ziel“

Studie mit Schwächen

SMS-Nachrichten unterstützen die kardiovaskuläre Prävention

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit